Übersicht


TdV Aktuell 21.11.2017 - 08:06
 
08.05.2007 Haldor Lægreid - ein Norweger "arbeitet" als Vampir in Berlin





Während sich DJ Bobo und seine Schweizer Vampire mit dem Song "Vampires are alive" beim Eurovision Song Contest in Helsinki am 12. Mai den Weg in den Chanson-Olymp noch erkämpfen müssen, haben Roman Polanskis Vampire die deutsche Hauptstadt längst erobert. In dem Kult-Musical "Tanz der Vampire" im Berliner Theater des Westens steht der Norwegische Grand-Prix-Teilnehmer 2001, Haldor Laegreid, als Vampir Herbert allabendlich auf der Bühne.

Bevor er als "Gastanbeißer" in Berlin zum bissig-charmanten Blutsauger Herbert wurde, war der Norweger Haldor Lægreid schon einem breiten Publikum durch seinen Auftritt beim Eurovision Song Contest 2001 in Kopenhagen bekannt, wo er Norwegen mit dem Hit "On my own" vertrat. Seine dazu veröffentlichte Single war wochenlang auf dem 1. Platz der norwegischen Radio Pop Charts. Ebenfalls im Jahr 2001 wurde Haldor bei den norwegischen Hit Awards zum "Best male Artist" nominiert.

Der Grand-Prix-erfahrene Sänger und Schauspieler freut sich auf den 12. Mai: "Ich bin gespannt auf den diesjährigen Wettbewerb. Ich glaube, Roger Cicero hat das Zeug dazu, diesmal ganz oben dabei zu sein. Ich drücke natürlich aber vor allem Guri Schanke, meiner Norwegischen Landsfrau, die Daumen!"

Haldor Lægreid wurde in Tromsø, im hohen Norden Norwegens, geboren und interessierte sich schon während seiner Schulzeit sehr für Gesang und Theater. Im Jahr 1986 begann er seine künstlerische Ausbildung mit einem Musikstudium an der Trondheim Katedralskole. Im Alter von 19 Jahren schrieb er sich anschließend an der Ballet Acedemy of Gothenburg in Schweden für das Fach "Musical" ein. Schon während des Musicalstudiums erhielt Haldor sein erstes großes Engagement: er spielte den Judas in einer norwegischen Produktion von "Jesus Christ Superstar".

Nach seinem Abschluss verließ er seine Heimat und spielte in Deutschland in "Elisabeth" den Tod und Franz-Joseph, in "Les Misérables" den Enjolras und in "Cats" den Munkustrap. Nach einiger Zeit zog es Haldor wieder zurück in seine Heimat, wo er u.a. am Staatstheater Trøndelag den Angel in "Rent" und erneut den Judas in "Jesus Christ Superstar" spielte. Seit Dezember 2006 gastiert er nun in Berlin, wo er die Hauptrolle des schwulen Vampirs Herbert in "Tanz der Vampire" übernommen hat.

Stage Entertainment
Seitenanfang