Übersicht


TdV Aktuell 24.11.2017 - 11:24
 
28.11.2006 Der Countdown läuft.......
12 Tage bis zum ersten Mitternachtsball im Theater des Westens


Nur noch wenige Tage bis zur Premiere im Theater des Westens. Nachdem AIDA-Das Musical am 18. November nach erfolgreicher Spielzeit nach Leipzig weiter gezogen ist, beginnt in Berlin nunmehr die stressigste Phase im Countdown. Seit dem 04.10.2006 probt die Vampire-Cast bereits im TdW und in einer 10-tägigen Probenphase in den Filmstudios Babelsberg. Nach dem Umzug der neuen Kulissen aus dem Studios Babelsberg in das Theater des Westens, begannen die Proben im fertigen Bühnenbild. 16 Tage sind es ab diesem 24.November noch bis am 10. Dezember Graf von Krolock erstmals in Berlin zum Mitternachtsball einlädt. 16 Tage in denen 90 Personen rund um die Uhr in drei Schichten sicherstellen, dass der enge Zeitplan eingehalten wird.

Nach 9 Jahren Tanz der Vampire und den Spielorten Wien, Hamburg und Stuttgart, hatten auch die Kulissen Ihre Schuldigkeit getan. Nach diversen Anpassungen im Laufe der Zeit wurden diese in den wohlverdienten Ruhestand geschickt. Das Bühnenbild wurde von den Spezialisten in den Studios Babelsberg komplett neu für Berlin gestaltet. Cornelius Baltus, Associate Director auch der Berliner Produktion hatte schon bei unserem Gespräch mit ihm am 01. November glänzende Augen, wenn er über die neuen Kulissen seines „Babys“ erzählt. Der Zuschauer darf also gespannt sein, wie so knifflige Dinge wir die Wendeltreppe, das Wirtshaus und der Ballsaal für das Theater des Westens umgesetzt wurden.

Mit den Babelsberg Studios hat sich die Stage Entertainment für absolute Profis entschieden. Seit 1912 wird hier Full-Service rund um Film, TV und Theaterproduktion geleistet. Auch Regisseur und OSCAR ® Preisträger Roman Polanski kennt die 420.000 qm große Studiofläche – hat er dort schließlich 2002 große Teile seines Films „Der Pianist“ gedreht, der mit 3 Oscars (Roman Polanski für die beste Regie) und unter anderem der goldenen Palme von Cannes ausgezeichnet wurde. Auch mit dem Theater des Westens wurde bei vielen Produktionen bereits erfolgreich zusammengearbeitet.

Wirft man einen Blick auf die Zeiten zwischen zwei Produktionen, erscheint es in die Vergangenheit blickend nahezu unmöglich innerhalb von 21 Tagen zwischen Derniere und Premiere so etwas auf die Beine zu stellen. Allem Anschein nach scheint diese logistische Meisteraufgabe jedoch perfekt zu gelingen. Die Professionalität mit der die Stage Entertainment an ihre Projekte herangeht erscheint zeitweise wahnwitzig – schlussendlich stimmte und stimmt jedoch stets das Resultat.

„Wir sind zum Leben erwacht – die Ewigkeit beginnt heut´ Nacht“…… in 12 Tagen wird es endlich auch in Berlin soweit sein und schon bei der Castpräsentation am 11.Oktober ließ Roman Polanski keinen Zweifel daran, dass er wirklich glücklich über diesen Spielort ist.



TANZ DER VAMPIRE - Das Grusical: Tickets hier!

Seitenanfang