Übersicht


TdV Aktuell 22.11.2017 - 05:36
 
30.03.2003 Stuttgart hat den Musicalstar
Nina Olbing gewinnt das Finale im SI-Erlebnis-Centrum






















6 Wochen lang immer Mittwochs suchte Stuttgart den Musicalstar. Insgesamt 8 Kandidaten waren es, die sich nach den Vorentscheidungen für das Finale am Freitag qualifiziert hatten. Eine große Party sollte dieses Finale werden und so strömten neben den Stammzuschauern, die wirklich bei jeder Vorentscheidung dabei waren, auch die Fangruppen einzelner Kandidaten ins SI-Erlebnis-Centrum. Stimmung pur ab 22:00 Uhr! Hit-Radio Antenne 1 sorgte mit fetziger Musik dafür, dass die Zeit bis zum Finale nicht zu lang wurde.

Auch die Jury war überpünktlich an diesem Finaltag mit einer Ausnahme. Cornelius Baltus, künstlerischer Leiter bei Tanz der Vampire, fehlte auch kurz nach 23:00 Uhr noch immer. Cornelius hatte jedoch die beste Entschuldigung vorzuweisen. ER hat am Abend den Chagal gespielt und saß noch beim abschminken. Nektarios verkürzte die Wartezeit auf das Finale mit zwei Liedern, unter anderem dem Megahit „We have a Dream“ aus Deutschland sucht den Superstar.

Dann aber ging es nahtlos über zu Christoph, dem einzigen männlichen Bewerber, der es bis in das Finale geschafft hat und Wendy, Alisa, Adriana, Ines, Sinéad, Nina und Stephanie. Bis 01:00 Uhr folgte nicht nur eine Reise quer durch die Welt der Musik und speziell des Musicals, sondern auch eine optische Augenweide. Hatte gerade Cornelius während der Vorentscheidungen öfter Kritik an den Outfits der Kandidaten geübt, so hatte er diesmal wahrlich keinen Grund hierzu. Bei der Titelauswahl hatte sich ein weiteres Musical an die Spitze gesetzt. Gleich 3 Kandidatinen hatten Titel aus Mamma Mia gewählt. Nicht lange mussten die Kandidaten auf die Kommentare der Jury warten. Direkt nach den zwei vorgetragenen Stücken war die Jury an der Reihe und wie immer hatten wir eine fachliche Abteilung mit Adrian Werum und Cornelius Baltus, wo über Belt, Sopran und sonstige Stimmen sinniert wurde. Felix Gauder kombinierte seinen Kommentar aus Sicht des Plattenproduzenten mit einem Mix aus Performance und Stimme, dieser Bewertungskombi schloss sich auch Nektarios an. Einzig die „Stimme des Volkes“ Andi Schmitt von Hit-Radio Antenne 1 brachte jeweils das auf den Punkt, was sicher auch viele der Zuschauer dachten.

Nach 16 Titeln zog sich die Jury zur Beratung zurück. Die Nervosität der Kandidaten stieg schier ins Unermessliche. Auf der Bühne versammelt hielt man sich an den Händen und stellte sich zum letzten Mal den Kurzinterviews von Hit-Radio Antenne1 Moderator Marcel Hiller, der schon bei allen Vorentscheidungen moderierte. Dann wurde er auf die Bühne gebracht – der rote Umschlag mit dem Namen des Siegers. Stuttgarts Musicalstar ist……… Nina Olbing. Nach dieser Ansage war der Jubel nicht nur bei Ninas mitgereisten Fans groß! Nina indes war so überwältigt, dass sie ihre Umgebung kurzeitig nur durch einen Schleier wahrnehmen konnte – es waren Tränen der Freude. Noch einmal musste Nina „The winner takes it all“ vortragen einer der beiden Titel der ihr den Sieg in diesem Finale gebracht hat. Für die 18-jährige Schülerin bedeutet der Finalsieg nun die Teilnahme an der nächsten Musicalaudition und eine professionelle CD-Aufnahme im hauseigenen Tonstudio der Vampire.

Das Publikum hatte ebenfalls abgestimmt und so konnte auch noch der Publikumsstar verkündet werden. Adriana Bross darf sich über 10 professionelle Tanzstunden beim Tanz der Vampire freuen.

Stuttgart hat den Musicalstar und es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Auch die Showbühne im SI-Erlebnis-Centrum erwies sich als idealer Standort für einen solchen Event. Bleibt nur zu hoffen, dass man hier zukünftig wieder vermehrt musikalische Aktivitäten erleben darf.

Seitenanfang