Übersicht


TdV Aktuell 23.11.2017 - 01:31
 
28.07.2002 CASPAR HAUSER in Ansbach - Der Countdown läuft!
Wegen grossem Andrang 100 zusätzliche Plätze - Infos von der Pressekonferenz.




Morgen sind es noch genau 7 Tage bis sich für die Premiere von CASPAR HAUSER – DAS MUSICAL der Vorhang in Ansbach heben wird. Bei allem Vorbereitungsstress haben es sich die Macher nicht nehmen lassen, zur Presskonferenz am vergangenen Dienstag einzuladen. Autor und Komponist Heiko A. Neher, Regisseur und Darsteller Tobias Weis, sowie Jeanne-Marie Nigl und Espen Nowacki waren extra von den Stuttgarter Proben nach Ansbach gereist um den zahlreich versammelten Medienvertreter Rede und Antwort zu stehen.

Eine immer wieder aufgekommene Frage war, wie CASPAR HAUSER – DAS MUSICAL es geschafft hat, ausschließlich mit Musicalprofis zu arbeiten, die sich bereits in großen Produktionen wie Tanz der Vampire, Miss Saigon und Les Mis – zum Teil als Hauptdarsteller - einen Namen gemacht haben.

Hierzu Heiko A. Neher: „Angefangen hat alles mit Stefan Poslovski (Caspar Hauser). Stefan war der erste, der bei dem Projekt dabei war. Und der hat dann seine Kollegen bei „Tanz der Vampire“ gefragt, ob die denn nicht auch Lust hätten, bei CASPAR HAUSER – DAS MUSICAL mitzumachen.“
Jeanne-Marie Nigl: „Es war ganz lustig. Wir waren gerade mitten in einer Vorstellung von „Tanz der Vampire“, ich stand hinter der Bühne und wartete auf meinen Auftritt. Wenige Sekunden bevor ich raus musste, fragte mich Stefan nebenbei, ob ich denn nicht gerne bei CASPAR HAUSER – DAS MUSICAL mitmachen wolle. Ich sagte spontan zu.“ Es hat alle Darsteller gereizt, den Charakteren „Leben“ zu geben und die Rollen auszubauen.
Tobias Weis: „Bei großen Produktionen sind die Charaktere oft schon durch den Autoren sehr festgelegt. Wir konnten hier aber noch sehr viele eigene Ideen einbringen und die Rollen entwickeln.“

Nach dem großen Erfolg der Try Out Produktion in Stuttgart im Oktober 2001 ist am Stück selber noch einiges verfeinert und perfektioniert worden – das Stück ist allgemein reifer geworden. Heiko A. Neher hat weitere Stücke komponiert, statt 5 sind jetzt 9 Darsteller dabei und neben Klavier sorgen jetzt auch Schlagzeug und Gitarre für den richtigen „Sound“ und eine Mischung aus ergreifenden Musicalballaden, mitreißenden Rocknummern und Ensembleszenen.

Schon nach dem Erfolg des Try-Outs war abzusehen, dass der Andrang auf Karten groß sein würde. 14 Tage vor der Premiere gab es bei ungebrochen großem Andrang jedoch nur noch ca. 20 Restkarten. Da gerade an der Abendkasse noch mit einem großem Andrang gerechnet wird, hat sich die Stadt Ansbach, Veranstalter der Kaspar Hauser-Festspiele, während der Pressekonferenz spontan bereit erklärt, einen Nebensaal des Onoldiasaals Ansbach extra für CASPAR HAUSER – DAS MUSICAL zu öffnen. Das gibt weiteren 100 Besuchern die Möglichkeit, CASPAR HAUSER – DAS MUSICAL am 5. August zu sehen. Damit werden jetzt insgesamt 800 Zuschauer erwartet – weit mehr als ein drittel der Besucher der gesamten Festspiele mit 27 Einzelveranstaltungen. CASPAR HAUSER – DAS MUSICAL ist somit die Zuschauerstärkste und größte Produktion in der Geschichte der Ansbacher Kaspar Hauser-Festspiele.

Ein wichtiges Thema bei der Pressekonferenz war auch die Zeit nach dem 5. August. Die Stadt Ansbach hat offiziell Interesse angemeldet, CASPAR HAUSER – DAS MUSICAL auch für weitere Aufführungen nach Mittelfranken – und damit an den geschichtlichen Ursprung Caspar Hausers - zu holen. Aber auch andere Städte Deutschlands haben großes Interesse an CASPAR HAUSER – DAS MUSICAL. Die Verhandlungen über eine feste Spielstätte laufen auf Hochtouren...

Für alle, die bereits keine Karten mehr bekommen haben, oder sich jetzt spontan entschließen, doch noch nach Ansbach zu fahren, wird die Meldung, dass doch noch 100 weitere Plätze geschaffen wurden, sicher für Freude sorgen.

Die Karten für CASPAR HAUSER – DAS MUSICAL ( 12 € – 20 € / 9 € - 17 € ermäßigt ) gibt es beim Kulturamt der Stadt Ansbach: Telefon: 0981 / 51243, Fax: 0981 / 51365, Mail: akut@ansbach.de.

Auch online lassen sich die Karten buchen. Hierzu einfach auf den folgenden Link klicken


Tickets-Online
Seitenanfang