Übersicht


TdV Aktuell 25.11.2017 - 04:07
 
05.05.2002 Christoph Trauth als Alfred bei der Verleihung
der Star Awards 2002 im Stuttgarter Metropol




















Stuttgart und seine Gastronomie - das ist Vielfalt pur. Ob Tag oder Nacht und vor allem für jeden Geschmack findet sich das richtige Restaurant. Nicht umsonst erfreut sich Stuttgart auch bei der Touristikbranche allergrößter Beliebtheit. 2,2 Millionen Übernachtungsgäste in 2001, davon 25 % aus dem Ausland das sind Zahlen, die nicht nur Touristikdirektor Klaus Lindemann freuen, sondern auch Standbein für viele Gastronomen sind. Stuttgart ohne Gastronomie ist wie Stuttgart ohne Musical – so lag es nahe, sich bei der Verleihung der Star Awards 2002 für die erfolgreichsten Gastronomen, das Stuttgarter Musical-Zugpferd mit ins Boot zu holen.

Tanz der Vampire war als einziger Show Act während Awardverleihung im wunderschönen Metropol Kino eine willkommene Abwechslung zu der spannungsgeladenen Preisverleihung. Moderiert wurde der Abend von Matthias Holtmann, Morningman und Urgestein von SWR 3, der immer für einen flotten, mehr oder minder sinnvollen, jedoch immer spontan flapsigen Spruch zu haben ist.

Stress pur bedeutete dieser Abend jedoch für das Team vom TdV. Neben Pressestelle, Kostümleitung und Assistenz der künstlerischen Leitung durfte einer auf keinem Fall fehlen. Christoph Trauth, der an diesem Abend noch sehnsuchtsvoll seine Ode an die Wirtstochter Sarah singen sollte. Kaum Zeit, sich nach der Mittagsshow als Alfred zu erholen, musste er das Schloss der Vampire schon wieder verlassen, denn um 19:30 Uhr stand der Soundcheck auf dem Programm. Schnell und routiniert wurde dies erledigt und einmal mehr merkte man, wie genial eigentlich das Stuttgarter Musicaltheater gebaut ist. Hat man dort die effektverstärkenden Resonanzkörper baulich mit berücksichtigt, so findet man im Kino hauptsächlich schallschluckende Wände vor, denn dort heißen die genutzten Effekte THX und Dolby Surround und weniger Stimme.

Die Uhr war halb elf und mittlerweile hatten 8 glückliche Gastronomen Ihren Award erhalten. Zeit für eine Pause und somit Showtime für Christoph Trauth. Nach unkonventioneller Anmoderation durch Matze Holtmann war die Bühne frei für Tanz der Vampire. Eindrucksvoll und gewaltig war das TdV Logo auf die 14 * 6 Meter große Leinwand projiziert und Christoph nutzte seine Stimmen und diese 14 Meter Bühnenbreite redlich, um auch dem letzten der geladenen Gäste deutlich zu machen, dass man dieses Musical einfach gesehen haben muss. Begeisterter Applaus brandete auf und war zugleich die Fortsetzung für die weitere Awardverleihung, nach der noch eine große Party angesagt war. Nicht jedoch für unsere Vampire, denn zumindest Christoph muss heute um 14:00 Uhr wieder ausgeruht auf der Bühne stehen und darf dann einmal mehr den Besuchern „Für Sarah“ präsentieren, die dieses Musical schon in den Bann gezogen hat.

Wo bekommt man Ausgehtips - wo läuft die Mundpropaganda besser, als in Bars, Kneipen und Restaurants. Gerade diese Propaganda ist es, die STELLA und die Vampire zur Zeit brauchen. Spätestens mit diesem Auftritt wurde auch den letzten Multiplikatoren, die vom TdV noch nie etwas gehört haben, deutlich gemacht, dass sie etwas verpasst haben. Eine gute Promo und ein brillanter Christoph Trauth müssen einfach Lust auf mehr machen und TdV in der Empfehlungsliste der Gastronomie und des Stuttgarter Nightlifes im Score hoch nach oben klettern lassen.

„JETZT ERST RECHT“ – Auch dazu hat dieser Auftritt mit Sicherheit beigetragen

Seitenanfang