Übersicht


TdV Aktuell 21.11.2017 - 00:37
 
08.02.2001 Musicalstar Kevin Tarte: Ein Vampir mit vielen Gesichtern

Seit 31. März letzten Jahres steigt er sechs mal pro Woche in das Kostüm des düsteren Grafen von Krolock in Roman Polanskis Kultmusical TANZ DER VAMPIRE, um seinen Opfern das Blut aus den Adern zu saugen: Kevin Tarte. Der 43jährige Amerikaner mit den stahlblauen Augen versteht es, das Publikum in seinen Bann zu ziehen – dank seiner ausdrucksstarken Stimme und seiner außergewöhnlichen Bühnenpräsenz.



Der smarte Amerikaner begeistert jedoch nicht nur das Publikum im Theater, auch im privaten Bereich fasziniert er seine Freunde und Kollegen durch seine enorme Vielseitigkeit.

Was Wenige wissen: in seiner Freizeit ist er ein passionierter Gärtner. Bereits in seiner Studienzeit entdeckte er seine Liebe zu Pflanzen und Beeten. Vor allem Barockgärten haben es ihm angetan. So hat er sich vor seiner 90-Quadratmeter großen, hellen und geschmackvoll eingerichteten Stuttgarter Wohnung einen eigenen kleinen Barockgarten angelegt. Für dieses Schmuckstück hat Kevin sich im bekanntesten Gemüsegarten, dem des Loire-Schlosses ”Villandry” in Frankreich, Setzlinge und Samen besorgt. Auch auf seinem Balkon kann man die Gärtnerskunst deutlich erkennen: Kevin trimmte eine Zierhecke in die Form eines Eichhörnchens. Ganz besonders stolz ist er auf seine herrlich duftenden Rosen, die er erst diesen Sommer aus Paris mitgebracht hat. Nach getaner Gartenarbeit verbringt der vielseitige Künstler seine Zeit gerne mit einem weiteren Hobby: seinen beiden musikalischen Katzen Stevie und Jerry, die begeistert auf dem Sofa neben dem Flügel liegen und Kevin beim Singen und Klavierspielen zuhören. Eine Besonderheit von Stevie ist übrigens, dass er leidenschaftlich gerne mit zum Einkaufen fährt. Kevins Nachbarn sehen ihn also öfter mit einer Katze im Einkaufskorb Leckereien einkaufen...



Doch Kevin verwöhnt nicht nur seine Katzen, nein, auch seine Freunde und Kollegen lädt er gerne zu sich ein. Da ihm auch das Kochen im Blut liegt, stellt er sich zu diesem Zweck gerne in seine kleine aber gemütliche Küche. Als Vampirfürst hat er eine Vorliebe für feurig-scharfe und blutrote Pasta. Obwohl er als Vampir Knoblauch verabscheut, darf dieser in seiner Küche auf keinen Fall fehlen. ”Ohne diese kleinen Dinger schmeckt das Essen einfach nicht!” Wenn seine Gäste dann an seiner edlen langen Holztafel Platz nehmen, serviert ihnen der charmante Amerikaner mit den strahlend blauen Augen ein fürstliches Menü, jeweils mit dem dazu passenden Wein.



In seiner äußerst gemütlichen Wohnung beweist Kevin, dass er auch handwerkliches Geschick besitzt. Erst letztes Jahr hat er seine Wohnung komplett umgestaltet. Angefangen mit Tapezieren, Streichen und Teppich verlegen hat er bei der Einrichtung seiner Wohnung einen extrem guten Geschmack bewiesen. Alles passt bis aufs kleinste Detail perfekt zusammen: ”Regelmäßig hole ich mir frische Blumen auf einem Selbstpflückfeld!”

Kein Wunder, dass Kevin auch seine Garderobe im Theater mit schweren Kronleuchtern, dicken Wandteppichen und schwarzen Vorhängen in einen vampririschen Wohnraum verwandelt hat, in dem er sich als Graf von Krolock während der Pausen sichtlich wohl fühlt.



Kevin Tarte wurde in Seattle geboren und wuchs dort als zweitjüngstes von fünf Geschwistern auf. Sein klassisches Gesangsstudium absolvierte er an der renommierten Eastman School of Music in Rochester, New York und an der Music Academy of the West in Santa Barbara, Kalifornien. Um sein Studium zu finanzieren, arbeitete Kevin drei Winter lang in der Buchhaltung einer Ölquelle in Alaska.

Sein Traum von einem Engagement in Europa erfüllte sich durch das Angebot der Heidelberger Schlossfestspiele, die Titelrolle in Rombergs ”The Student Prince” zu spielen. Inzwischen stand Kevin in über 25 Opern, Operetten- und Musicalproduktionen in Deutschland, den USA und Österreich auf der Bühne. So spielte er z. Bsp. Almaviva im ”Barbier von Sevilla”, Ferrando in ”Cosi van Tutte”, Eisenstein in ”Die Fledermaus” und Leopold im ”Weißen Rössl”. Sein erstes Engagement bei STELLA war die Rolle des Growl Tiger in der Hamburger CATS-Produktion. Danach spielte Kevin den Gaston in der Wiener Premierenbesetzung von Disney’s DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, bevor er in der gleichnamigen Stuttgarter Produktion das Biest als Erstbesetzung verkörperte und schließlich als Graf von Krolock in Stuttgart einfach die Straßenseite wechselte.
Text: STELLA Entertainment, Pressestelle Stuttgart / Photos © Seeger-Press
Seitenanfang