Übersicht


TdV Aktuell 08.12.2023 - 18:27
 
03.11.2000 Homestory: Fritz Schmid & Liane Maynard







Seit dem 1.Oktober diesen Jahres spielt er den schĂŒchternen Vampirforschergehilfen Alfred im Kultmusical TANZ DER VAMPIRE in Stuttgart als Erstbesetzung: Fritz Schmid. Seither unterstĂŒtzt er sechsmal pro Woche den berĂŒhmten Professor Abronsius aus Königsberg bei seinem Kampf gegen die transsylvanischen Blutsauger.



Privat ist der gebĂŒrtige Wiener gar nicht so schlecht auf Vampire zu sprechen, lebt er doch bereits seit ĂŒber einem Jahr mit einer ”Vampirin” zusammen. Im Ensemble von JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT in Essen haben sich die beiden kennengelernt. Fritz spielte alternierend den Joseph, seine Freundin Liane Maynard tanzte im Ensemble. Heute stehen die beiden gemeinsam in der Musical Hall Stuttgart auf der BĂŒhne, er als schĂŒchterner Assistent Alfred und sie als SolotĂ€nzerin und Vampirin im Ensemble. Auf der BĂŒhne verkörpern sie den totalen Gegensatz, im Privatleben ergĂ€nzen sie sich jedoch hervorragend.



In seiner Freizeit hĂ€lt sich Fritz gerne in der KĂŒche auf. Da er leidenschaftlich gerne kocht, freut sich Liane besonders, wenn ihre in England lebende Familie zu Besuch kommt: Dann stellt sich Fritz an den Herd und brutzelt Wiener Schnitzel. Klar, dass er sich dabei ab und zu vor Attacken seiner lieben Liane schĂŒtzen muss, die schon gerne mal in den verlockenden Nacken ihres Liebsten beißen möchte. Wenn sich Fritz Knoblauchranken um den Hals hĂ€ngt, muss Liane ihren Blutdurst auf die Vorstellungen im Theater verschieben. Steht ein Kuchen auf dem Speisezettel, ĂŒberlĂ€sst Fritz die KĂŒchenschĂŒrze gerne seiner Freundin: ”Liane hat das mit dem Backen besser drauf als ich, ich koche eben lieber.”



Der sympathische Blonde mit den wilden Naturlocken, den seine Freunde liebevoll Nixi nennen, verbringt seine freie Zeit außer mit Musik auch gerne mit sportlichen AktivitĂ€ten. Surfen, Tennis, Squash, Badminton und Klettern stehen bei ihm hoch im Kurs. Seit kurzer Zeit hat er nun seine Vorliebe fĂŒr das Golfen entdeckt: ”Golf ist fĂŒr mich eigentlich kein Sport. Es ist vielmehr eine tolle Möglichkeit, sich zu entspannen.” Zusammen mit seiner LebensgefĂ€hrtin, die aus einer Golferfamilie stammt, ĂŒbt er den Abschlag auch schon mal im Garten seiner Stuttgarter Wohnung oder aber auf einem der zahlreiche GolfplĂ€tze rund um Stuttgart.







Nicht nur das Golfen hat er neu entdeckt, auch fĂŒr die Malerei begeistert er sich zunehmend. Sein erstes Werk, eine Landschaft im GrĂŒnen, ziert bereits die Wohnzimmerwand. Als nĂ€chstes will er sich an Portraits wagen, allerdings nicht, ohne die kritische Meinung seiner Partnerin einzuholen: ”Ich stehe immer gerne mit RatschlĂ€gen zur Seite, auch wenn ich selbst ĂŒberhaupt nicht malen kann!”, meint Liane.



Wenn zwei Musicaldarsteller zusammen leben, darf die Hausmusik nicht fehlen. Manchmal schnappt sich Fritz seine Gitarre und singt fĂŒr Liane. Dabei verzichtet er aber meistens auf Wiener Volksmusik und Jodeln: ”Sonst vergraule ich meine Nachbarn, und die sind eigentlich alle sehr nett” meint er lachend.







Zum Musical kam Fritz erst auf Umwegen. Im zarten Alter von sechs Jahren stand fĂŒr ihn fest: ”Ich werde Kinderarzt!”. Nach der Schule Ă€nderte er seine Meinung jedoch gĂ€nzlich und entschied sich fĂŒr ein Studium der Technischen Physik und Mathematik in Linz. Erst danach machte er Hobby zum Beruf und startete eine musikalische Karriere. Am Konservatorium der Stadt Wien absolvierte er seine Ausbildung in Schauspiel und Gesang. Seine ersten Engagements erhielt Fritz dann am Theater an der Wien, stand dort dann 1997 bei ”Anatevka” auf der BĂŒhne, und ĂŒbernahm anschließend die Zweitbesetzung des Rudolf in ”Elisabeth”. Bevor Roman Polanski ihn zur Deutschlandpremiere von TANZ DER VAMPIRE alternierend als Alfred nach Stuttgart holte, war er alternierend als Joseph in JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT zu sehen.
Quelle: STELLA Entertainment - Pressestelle Stuttgart
Seitenanfang