Übersicht


TdV Aktuell 15.12.2017 - 15:55
 
30.04.2002 Pressemitteilung der Stage Holding in Bezug auf das Operettenhaus Hamburg

Folgende Pressemitteilung ist heute Abend durch die Stage Holding - The Theater Company veröffentlicht worden:

Rettung für Operettenhaus Hamburg
Stage Holding rettet Operettenhaus vor der Insolvenz
Gespräche mit involvierten Banken und Hamburger Politik erfolgreich



Hamburg, 30. April 2002; 19.00 Uhr – Wenige Stunden nach Bekanntwerden der Stella-Krise ist das Operettenhaus vor einer drohenden Insolvenz gerettet. Stage Holding – Chef Maik Klokow, Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust, Wirtschaftssenator Gunnar Uldall, Holger Köster, -Vorstandsvorsitzender der Sprinkenhof AG und Senatsdirektor Franz J. Klein, Wirtschaftsbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg, haben gemeinsam den rechtlichen Rahmen für eine wirschaftliche Lösung geschaffen. Um 18.30 Uhr wurde den Mitarbeitern des traditionsreichen Operettenhauses die unmittelbare Übernahme der wirtschaftlichen Verantwortung durch die Stage Holding bekannt gegeben.

Die austehenden April-Gehälter werden von der Stage Holding noch am heutigen Abend allen Mitarbeitern per Scheck ausgezahlt. Die Geschäftsführung der Operettenhaus Betriebsgesellschaft mbH übernehmen mit sofortiger Wirkung Uschi Neuß und Maik Klokow, aus dem Management der Stage Holding Deutschland. „Wir freuen uns, dass wir einen solchen Kraftakt in so kurzer Zeit mit allen beteiligten Parteien umsetzen konnten. Die Zukunft des Operettenhauses ist damit dauerhaft gesichert.“

Die ursprüngliche Planung hatte die Übernahme der wirtschaftlichen Verantwortung durch die Stage Holding zum 1. Juli 2002 vorgesehen. Die Theatermacher werden in dem traditionsreichen Haus im November die Premiere des Musicals MAMMA MIA! – DAS MUSICAL mit den Hits von ABBA feiern.

Die Stage Holding Deutschland blickt auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurück. Spätestens seit der umjubelten Premiere von Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN im Dezember 2001 hat die Stage Holding das Thema Musical in Deutschland wieder positiv besetzt. Die Premiere im Theater im Hamburger Hafen löste bei den Medien eine euphorische Berichterstattung aus: Das Publikum jubelte und dankte es dem KÖNIG DER LÖWEN mit rekordverdächtigen Verkaufszahlen. Bis heute wurden bereits 700.000 Tickets verkauft (100% Auslastung). Kartenreservierungen gehen bereits bis Januar 2003. ELISABETH, das Musical im Colosseum Theater Essen, wurde aufgrund des großen Erfolges gerade bis Ende des Jahres verlängert. Zu Zeiten der Stella-Bespielung ein schwieriger Standort, avancierte Essen in nur knapp einem Jahr mit mehr als 500.000 Besuchern (80% Auslastung) inzwischen zum Zuschauermagneten.

Unabhängig davon wird die Stage Holding die Gespräche in Berlin zur Übernahme und Bespielung des Theater des Westens zielorientiert weiterführen. Die Stage Holding Deutschland mit ihren 800 Mitarbeitern ist eine 100%ige Tochter der Stage Holding International, die über die Aufführungsrechte an mehr als 70 Lizenz- und Eigenproduktionen verfügt.

Stage Holding Hamburg
Seitenanfang