Übersicht


TdV Aktuell 20.11.2017 - 15:36
 
06.01.2007 Sat.1-Comedy-Star Mathias Schlung neuer Professor Abronsius



Ablösung bei den Vampirjägern: Comedian Mathias Schlung hat seinen Einstand als Erstbesetzung des Professor Abronsius gefeiert und ist künftig an der Seite von Alexander Klaws und Thomas Borchert in Roman Polanskis "Tanz der Vampire" zu erleben.

Mathias Schlung ist einem breiten Fernsehpublikum aus der Sat.1-Comedy-Serie "Die Dreisten Drei", bekannt, deren neue Staffel am 5. Januar bei Sat.1 gestartet ist. Für die Dreharbeiter der aktuellen Folgen stand Schlung bis Mitte November 2006 in Köln vor der Kamera. Deshalb konnte er erst später mit den Proben zu "Tanz der Vampire" beginnen und feiert nun Premiere als Erstbesetzung des Vampirjägers Professor Abronsius.

Schlung wurde am Max-Reinhardt-Seminar Wien ausgebildet. Sein breit gefächertes Ausbildungsspektrum reicht von Blues und Gospel bis Chanson und Klassik, von Turniertanz bis Step. Rollenunterricht nahm er u.a. bei Klaus-Maria Brandauer, Ernie Mangold und Karlheinz Hackl. Für seine außerordentlichen Studienleistungen erhielt er 1996 den Würdigungspreis des österreichischen Bundesministers für Kunst und Wissenschaft.

Einem großen TV-Publikum ist Mathias in letzter Zeit aus "Die dreisten Drei" oder "Happy Friday" (Sat.1), "Nicola" (RTL) und "Polizeiruf 110" (ARD) bekannt. In den 90erJahren sah man ihn in anspruchsvollen Fernsehfilmrollen des ORF, BR und NDR. Seine große Liebe gehört dem Theater, dem er in den vergangenen zehn Jahren treu blieb. So war er von 1996 bis 1999 am Deutschen Theater Göttingen engagiert, trat von 1995 bis 2001 bei den Salzburger Festspielen auf und spielte von 2001 bis 2006 am Grips Theater Berlin. In Göttingen sah man ihn 1998 in seinem Musikalischen Soloprogramm "Sinatra. See The Voice!", ein Jahr später am Ernst Deutsch Theater Hamburg als Harold in "Harold und Maude".

Stage Entertainment
Seitenanfang