Übersicht


TdV Aktuell 20.11.2017 - 22:54
 
11.02.2003 Es ist soweit: Stuttgart sucht den
Musicalstar auf der SI-Showbühne












Stuttgarts Talentsuche zieht weite Kreise: Nicht nur die Baden-Württemberger, sondern ambitionierte Sängerinnen und Sänger aus ganz Deutschland, unter anderem aus Berlin, haben in den Wochen seit der Ausschreibung eifrig geübt und Bewerbungen formuliert. Für den ersten Durchgang von „Stuttgart sucht den Musicalstar“ am Mittwoch, 12. Februar, 17 Uhr, auf der Showbühne im SI-Erlebnis-Centrum liegen die Unterlagen von zahlreichen Aspiranten vor. Bei jedem der einzelnen Casting-Termine haben übrigens andere Bewerber eine Chance, die jeweils Besten treffen dann wieder im Finale aufeinander.

Die sechs Bewerber, die bei der Vorauswahl Punkte sammeln konnten, treffen schon beim ersten Termin auf eine fachkundige Jury. Cornelius Baltus, der künstlerische Leiter von TANZ DER VAMPIRE und Assistent von Roman Polanski, sowie Adrian Werum, musikalischer Leiter bei TANZ DER VAMPIRE, sorgen ebenso für authentische Audition-Atmosphäre wie Andreas Schmitt aus der Musikredaktion von Hit-Radio ANTENNE 1. Außerdem erhält die Jury Unterstützung von zwei prominenten Beisitzern: Der Fellbacher Nektarios Bamiatzis, der seit seiner Teilnahme an „Deutschland sucht den Superstar“ in aller Munde ist und überdies sehr gespannt darauf, „zu erfahren, wie es ist, wenn man auf der Juryseite sitzt“ gesellt sich zu Felix Gauder, Stuttgarts erfolgreichstem Plattenproduzenten, der momentan mit Nova Space in den deutschen Single-Charts vertreten ist. Durch das Casting führt Hit-Radio ANTENNE1-Moderator Marcel Hiller.

Beim ambitionierten Casting-Projekt von Hit-Radio ANTENNE 1, TANZ DER VAMPIRE und dem SI-Erlebnis-Centrum müssen die Bewerberinnen und Bewerber an insgesamt sechs Abenden auf der SI-Showbühne nicht nur der Jury beweisen, dass ihr Talent eine Musical-Karriere rechtfertigt: Alle der in Fachkreisen Auditions genannten Casting-Termine sind öffentlich, zuschauen darf jeder, der Eintritt ist frei. Ein Up-Tempo und eine Ballade werden verlangt, weder der getragene noch der flottere Song müssen zwingend einem Musical entstammen.

Extra für „Stuttgart sucht den Musicalstar“, stellt Stuttgarts Piano Centrum Matthaes einen echten Steinway & Sons-Flügel im Wert von rund 10.000 Euro zur Verfügung, auf dem die Bewerber durch den Pianisten musikalisch begleitet werden. Tipps und Infos gibt’s während der gesamten Laufzeit im redaktionellen Programm von Hit-Radio ANTENNE 1. Die weiteren Termine: Jeweils mittwochs, 19., 26. Februar, sowie 5., 12., und 19. März nimmt die Jury auf der Showbühne Platz.

Das Finale am Freitag, 28. März, ist zugleich Grundlage für eine rauschende Party im gesamten Komplex rund um die Showbühne. Eintrittskarten fürs Finale kosten neun Euro und sind jeweils nach allen Mittwochs-Auditions von 16.30 bis 19 Uhr direkt an der Showbühne sowie an allen anderen Tagen an den Musical-Kassen von TANZ DER VAMPIRE und PHANTOM DER OPER zu haben. Die Eintrittskarte ist zugleich der Stimmzettel für die Wahl zum Publikums-Star beim Finale. Unterstützt wird „Stuttgart sucht den Musicalstar“ von „Mohrenköpfle“: Mit dem leicht abgewandelten Motto „Ja, ich brau mich“ macht das junge Bier der Qualitätsbrauerei Haller Löwenbräu begabten jungen Menschen Mut, den Sprung auf die Bretter zu wagen, die die Welt bedeuten.

Einfach wird es für die Bewerberinnen und Bewerber mit Sicherheit nicht, der Lohn für die Mühe fällt dafür umso üppiger aus: Immerhin winken unter anderem die Teilnahme an den nächsten Stuttgarter Musical-Auditions, Gesangsstunden und Tanzunterricht bei TANZ DER VAMPIRE und eine Studioaufnahme im theatereigenen Tonstudio.

Seitenanfang