Übersicht


TdV Aktuell 25.11.2017 - 09:47
 
11.07.2002 STAGE HOLDING: Übernahme von vier Theatern in Hamburg, Berlin und Stuttgart perfekt

Zukunft der Theater in Hamburg, Berlin und Stuttgart langfristig gesichert – Spielplan für TANZ DER VAMPIRE und Premierentermine von CATS, TITANIC, DAS PHANTOM DER OPER und MAMMA MIA! stehen fest.

Hamburg, 10. Juli 2002 – Die Übernahme der ehemaligen Stella-Theater in Berlin und Hamburg sowie der beiden Theater in Stuttgart ist vollzogen. Nach der Zustimmung der Banken und der Gläubigerversammlung hat die STAGE HOLDING das Theater am Potsdamer Platz in Berlin, die Neue Flora in Hamburg und die beiden Theater im SI-Erlebnis-Centrum Stuttgart übernommen. Auch die ausstehenden Gesellschafteranteile für das Operettenhaus Hamburg sind seit heute vollständig in die STAGE HOLDING übergegangen.

Gleichzeitig hat das Theaterunternehmen seinen neuen Spielplan bekannt gegeben: Roman Polanskis Musical-Version von TANZ DER VAMPIRE wird für ein weiteres Jahr in Stuttgart spielen. Der Musical-Welterfolg CATS soll bereits am 20. Oktober im Berliner „Theater am Potsdamer Platz“ Premiere feiern. Am 1. November 2002 wird sich im Stuttgarter SI-Erlebnis-Centrum für DAS PHANTOM DER OPER der erste Vorhang heben. Am 3. November 2002 startet im umfangreich neugestalteten „Operettenhaus Hamburg“ die Musical-Komödie MAMMA MIA!. Der mit 5 Tony Awards dekorierte Broadway-Hit TITANIC wird am 8. Dezember im aufwändig umgebauten Theater „Neue Flora Hamburg“ vor Anker gehen.

Für alle Musicals ist die deutschlandweite NEUE Service-Hotline 01805 – 114 113 für Informationen, Ticketreservierungen sowie neuerdings auch für Reise- und Hotelbuchungen eingerichtet worden. Damit verlieren alle anderen Ticket-Hotlines ihre Gültigkeit. Der Vorverkauf für TITANIC und CATS ist ab sofort eröffnet.

Im Rahmen der Stella-Insolvenz waren drei Theater in Stuttgart, Berlin und Hamburg geschlossen und die Zahl der Vollzeitarbeitsstellen von 950 auf 550 reduziert worden. Für die Umsetzung eines Sozialplans stellt die STAGE HOLDING dem Insolvenzverwalter Reinhard Titz etwa drei Millionen Euro zur Verfügung und übernimmt die verbliebenen 550 Mitarbeiter. Für die geplanten neuen Produktionen wird das Theaterunternehmen mehr als 300 neue Arbeitsplätze schaffen und bis zum Jahresende in den vier Bühnenhäusern wieder etwa 900 Mitarbeiter beschäftigen. Insgesamt betreibt die STAGE HOLDING mit seinen 1800 Mitarbeitern jetzt sieben Theater und präsentiert HOLIDAY ON ICE in Deutschland.

In den nächsten sieben Monaten wird die STAGE HOLDING rund 40 Millionen Euro in die Neu-Produktion ihrer Musicals und die Neugestaltung der Theater investieren. Für die umfangreiche Neugestaltung des Operettenhauses Hamburg sowie der Neuen Flora werden jeweils 5 Millionen Euro eingesetzt.

Die STAGE HOLDING - The Theatre Company wurde im April 2000 gegründet und ist ein 100%iges Tochterunternehmen von Joop van den Endes STAGE HOLDING INTERNATIONAL. Sie verfügt über mehr als 70 Lizenz- und Eigenproduktionen. Mehr als 3.000 Mitarbeiter sind daran beteiligt, in 30 Ländern den Zuschauern unvergessliche Theateraufführungen zu präsentieren.

Stage Holding - The Theatre Company
Seitenanfang