Übersicht


TdV Aktuell 21.11.2017 - 08:04
 
16.07.2001 60 Nachwuchs-Vampire machen Tennis noch spannender
Cheer-Up-Fanaktion für Jugendliche beim Mercedes-Cup 2001










Wenn Tennis-Größen wie Gustavo Kuerten, Yevgeny Kafelnikov, Michael Russell und Bruguera Sergio vom 14. bis 22. Juli auf dem Internationalen Weissenhof-Turnier in Stuttgart ihre Schläger schwingen, sind auch die erfolgsverwöhnten Geschöpfe aus Roman Polanskis Kultmusical TANZ DER VAMPIRE nicht weit: Rund 60 acht- bis 16jährige Tennisfans treten in ihre Fußstapfen, um ab Montag, 16. Juli, als standesgemäße Nachwuchs-Blutsauger ihre Stars anzufeuern.

Initiiert hat die Jugend-Fanaktion namens „Cheer Up“ der Tennisclub Weissenhof e.V.: Der jugendliche Tennis-Nachwuchs in den baden-württembergischen Vereinen soll nicht nur die Chance bekommen, Tennis-Stars hautnah zu erleben und aktiv an einem der bedeutendsten Sandplatzturniere der ATP-Tour teilzunehmen, vielmehr soll die Begeisterung der angehenden Cracks auch die Zuschauer auf den Tribünen anstecken.

Klar, dass es da nicht reicht, grölend über den Center Court zu toben: Am Freitag, 6. Juli, hatten sich die rund 60 jugendlichen Mitglieder des TC Ammerbuch, des TASKV Eglosheim, des TC Waiblingen, des TC Winnenden, des TC Bad Überkingen und des TSV Neustadt in der Musical Hall eingefunden, um mit Cornelius Baltus, dem künstlerischen Leiter von TANZ DER VAMPIRE, und Dance Captain Marc Bollmeyer eine kleine Sitz-Choreographie einzuüben.

Solchermaßen gerüstet und mit Vampirzähnen, -Kappen, T-Shirts und einem richtig gruseligen Make-Up ausgestattet, ging es am Sonntag, 15. Juli, erstmals auf's Turniergelände: Beim Qualifikationsturnier des Mercedes Cup machten die Neuzugänge zum Untotendasein ihre ersten Flugversuche, bevor sie bei der Auslosung erfahren, wer für die Dauer des Internationalen Weissenhof-Turniers „ihr“ Spieler sein wird.

STELLA Entertainment Pressestelle Stuttgart
Seitenanfang