Übersicht


TdV Aktuell 20.11.2017 - 05:34
 
30.03.2001 Die letzte Show der alten Cast am 29.03.01



















Es hat ein bisschen länger gedauert, als geplant – aber hier ist er nun – der versprochene Bericht der letzten Show der „alten“ Cast.

In der ausverkauften Musical Hall war der Tag gekommen, der noch vor kurzem so weit weg schien – Abschied nehmen von der alten Cast, Abschied nehmen von Schauspielern - nein Menschen - die man im letzten Jahr liebgewonnen hat und die es immer wieder auf's Neue geschafft haben, uns, die Zuschauer vom Tanz der Vampire, für 3 Stunden in eine andere Welt zu entführen.

Theaterleiter Jan Verveer und Cornelius Baltus, künstlerischer Leiter, würdigten die Cast in ihren Ansprachen vor der Show, in der alle Casties auch noch namentlich verabschiedet wurden, für die gute und sehr enge Zusammenarbeit. Tanz der Vampire ist mit mehr als 400 Vorstellungen auch in Stuttgart zum Kult geworden.

Nach den offiziellen Reden ging es dann zur Sache, nämlich zum Stück. Noch einmal schwang Anne Welte den Kochlöffel, ein letztes Mal tanzte Witalij Kühne in den roten Stiefeln den Krolock und heute stellte auch Maaike Schuurmans ein letztes Mal fest „Tot zu sein ist komisch“. Ehe man sich versah, konnten wir auch schon mit Raymond „Graf von Krolock“ Sepe am Ufer des endlosen Meers der Zeit leben und schon bald darauf schloss sich das Portal des Schlosses und beendete den ersten Akt.

Der Countdown lief und es wurde ernst – der zweite Akt begann. Im Alptraum konnte man Thomas Kienast ein letztes Mal als Krolock Tänzer erleben. Und Jeroen Mosselman, der eigentlich Tänzer ist und beim TdV für nur wenige Monate eine Rolle als First Cast übernommen hat, sagte auf seine ganz besondere Art „good bye“: Die Grabwand steht schon auf der Bühne und da kommt durch den Zuschauersaal auf die Bühne unser Koukol gelaufen, schaut ein wenig fragend ins Auditorium und ist schon wieder weg. Es hat, zugegeben, doch die Schaltsekunde gedauert, bis man bemerkte – der gehört da nicht hin. Quittiert wurde dieser Auftritt mit extra Applaus für Jeroen.

Die Zeit rannte nur so dahin. Wir waren beim Menuett angelangt und schon bald sollte die Enttarnung der ungebetenen Gäste erfolgen – doch was war das? Werner Bauer und sein Spiegelbild tanzten auf einmal Saturday Night Fever – sollten Werner und Thomas sich da etwa abgesprochen haben?

„Wir sind entkommen......“ den Rest kennt Ihr – und die Bühne war frei für den „Tanz der Vampire“ der Cast vom 29.03.2001 – den letzten Tanz. Der Applaus nach dem letzten Takt war einfach nicht zu beschreiben und bei den Vorhängen wusste man nicht, ob man sich freuen oder lieber weinen soll. Unzählige Blumen und Süßigkeiten flogen auf die Bühne und an diesem Abend gab es sogar mehr als die üblichen 2 Vorhänge – alles andere wäre auch sicher nicht akzeptiert worden. Als dann zum Schluss nur noch die alte Cast auf der riesigen Bühne stand und mit den Blumensträußen recht verloren wirkte, musste auch der letzte realisieren, dass es an der Zeit war, Abschied zu nehmen. Und nicht nur da oben auf der Bühne floss die eine oder andere Träne, sondern bestimmt auch bei einigen der über 1.800 Zuschauer dieses Abends.

Allen Ex-Casties DANKE für die tolle Zeit und alles Gute für die private und berufliche Zukunft. Vergessen werden wir Euch nie!

Ein ganz besonderer Glückwunsch muß aber noch sein! Auch Christina Köb hat am Donnerstag ihre letzte Show gehabt. Zudem – und das ist viel wichtiger - ist sie seit Montag mit „Ex-Vampir“ Chris Barron verlobt und schwebt auf Wolke 7 – Christina & Chris....Euch beiden von ganzem Herzen alles Gute für die Zukunft!!!!

Seitenanfang