Übersicht


TdV Aktuell 20.11.2017 - 15:39
 
24.08.2000 Kevin Tarte organisierte für seinen Fanclub ein Treffen der besonderen Art

”He’s the one – das ist er”, meinte Starregisseur Roman Polanski bei den Auditions zu TANZ DER VAMPIRE Ende letzten Jahres zu den Verantwortlichen in der Musical Hall Stuttgart – Kevin Tarte hatte sich mit seiner ausdrucksstarken Stimme und seiner unglaublichen Bühnenpräsenz die Hauptrolle des Grafen von Krolock im Kultmusical TANZ DER VAMPIRE ersungen und erspielt. ”Kevin Tarte ist ein ausgesprochener Glücksfall für dieses Musical”, freute sich Polanski nach der Premiere am 31. März 2000. Und ein bißchen sieht er den smarten Amerikaner als seine Entdeckung...


In Opern- und Musicalkreisen ist der in Seattle geborene ausgebildete Opernsänger schon lange kein Unbekannter mehr. Seine Karriere in Deutschland startete er bei den Heidelberger Schlossfestspielen als Karl-Franz in Rombergs ”The Student Prince”, ein Engagement, das Kevin Tarte jedes Jahr wieder annimmt, wenn sein Terminplan es zulässt. Der 43jährige trat in über 25 Opern, Operetten und Musicalproduktionen in Deutschland, den USA und Österreich auf. So spielte er zum Beispiel den Almaviva im ”Barbier von Sevilla” und den Ferrando in ”Cosi van tutte”. Sein erstes STELLA-Engagement fand er als Growl Tiger bei CATS in Hamburg. Danach spielte Kevin den Gaston in der Wiener Produktion von Disney’s ”Die Schöne und das Biest” bevor er dann in der Stuttgarter Produktion zur Deutschlandpremiere erst die alternierende Besetzung und 1999 die Erstbesetzung des Biestes übernahm.


“Wir mögen und schätzen Kevin sehr, weil er trotz dieser großen Erfolge ein offener und freundlicher Mensch mit einem großen Herzen geblieben ist” erzählt uns ein Fan. Auch Ende August konnten sich 50 Mitglieder seines Fanclubs wieder davon überzeugen. Zum ersten Fanclubtreffen im Jahr 2000 lud Kevin Tarte sie zu einer exklusiven Backstage-Führung hinter die Kulissen von TANZ DER VAMPIRE ein, bevor die Fans ihr Idol als Graf von Krolock auf der Bühne bewundern durften. Nach der Vorstellung trafen sich alle mit Kevin und anderen Darstellern aus TANZ DER VAMPIRE zu einem ungezwungenen Abend in der Hausbrauerei Schlossturm im SI, wo bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde.


Am Tag darauf überraschte Kevin Tarte seine Fans mit einem Ausflug ins Ludwigsburger Schloss. Der Graf führte höchstpersönlich durch die Hallen – was ihm nicht schwer fiel, da Kevin sich in seiner Freizeit hauptsächlich mit Schlössern und Burgen beschäftigt. Es gibt kaum einen Baustil und ein historisches Bauwerk, das der Architekturliebhaber nicht kennt.


Für die Mitglieder des Fanclubs waren diese beiden Tage einfach unvergesslich. Alle freuen sich schon auf das nächste Fanclubtreffen. Aber wer weiß, was sein Mentor Roman Polanski noch mit Kevin vor hat...


Mehr Infos zu Kevin und Fotos vom Clubtreffen unter www.kevin-tarte-online.de

Quelle: Stella
Seitenanfang