Übersicht


TdV Aktuell 25.11.2017 - 05:54
 
27.02.2003 „Erst mal musste ich weinen“
Sinéad Ross gewinnt die dritte Runde bei „Stuttgart sucht den Musicalstar“




















Recht international ging es zu bei der dritten Staffel von „Stuttgart sucht den Musicalstar“ am Mittwoch, 26. Februar, auf der Showbühne im SI-Erlebnis-Centrum: Sinéad Ross, die am Ende als Siegerin aus dem spannenden Kampf hervorging, ist Irin, ihre Konkurrentin Wendy, die den zweiten Platz belegte, reiste eigens aus dem kroatischen Zagreb an, wo sie momentan Literatur und Linguistik studiert. Das Geschehen lag diesmal ausschließlich in Frauenhand, die beiden männlichen Kandidaten hatten kurzfristig krankheitsbedingt abgesagt, Anlass für eventuelle Stutenbissigkeiten hinter den Kulissen gab’s trotzdem nicht: „Ich habe eine neue Freundin gefunden“, strahlte die Zweitplatzierte Wendy und fiel der Siegerin Sinéad glücklich in die Arme.

Letztere wischte sich noch die Freudentränen aus den Augen: „Als feststand, dass ich gewonnen habe, musste ich erst mal weinen – hier ist ein Traum in Erfüllung gegangen“, jubelte Sinéad Ross. Die 26-jährige gebürtige Dublinerin ist Englisch-Dozentin, Sängerin der Rockband „Crossfire“ und der Partyband „Falling Down“, Mutter eines Kleinkinds und „lebt Musik“ seit ihrem vierten Lebensjahr. Auf der SI-Showbühne überzeugte sie mit „My Favourite Things“ aus „The Sound of Music“ und „I don’t know how to love him“ aus „Jesus Christ Superstar“.

„Stuttgart sucht den Musicalstar“ ist längst in aller Munde: Mittlerweile ist der Backstage-Bereich „Vampir-Bar“ sogar zum beliebten Treffpunkt für prominente Besucher avanciert: Begeisterten sich am gestrigen Mittwoch noch Marc, Steve und Leo von den Schweizer Erfolgsrockern Gotthard für das hohe gesangliche Niveau der Kandidatinnen, macht in der kommenden Woche am Mittwoch, 5. März, Marc Sway einen kurzen Besuch. Im Anschluss an die vierte Vorausscheidung nimmt der Shooting Star sogar höchstpersönlich auf der Showbühne das Mikro in die Hand.

Alle Vorausscheidungen sind öffentlich und der Eintritt ist frei. Die weiteren Termine: Jeweils mittwochs, 5., 12., und 19. März nimmt die Jury auf der Showbühne Platz.

Das Finale am Freitag, 28. März, ist zugleich Grundlage für eine rauschende Party im gesamten Komplex rund um die Showbühne. Eintrittskarten fürs Finale kosten neun Euro und sind jeweils nach allen Mittwochs-Auditions von 16.30 bis 19 Uhr direkt an der Showbühne sowie an allen anderen Tagen von 11 bis 18.30 Uhr an der Musical-Kasse von TANZ DER VAMPIRE zu haben. Die Eintrittskarte ist zugleich der Stimmzettel für die Wahl zum Publikums-Star beim Finale.

Seitenanfang