Übersicht


TdV Aktuell 20.11.2017 - 20:47
 
29.07.2001 Bericht zur CSD Benefizgala "It´s for you" vom 23. Juli 2001
Weitere Fotos im Bereich Fotos & Snapshots online





















CSD in Stuttgart – das war auch ein Woche voll Partys und Veranstaltungen. Eine davon fand am vergangenen Montag statt. Das freie.Theater kontroVERS und das Theater der Altstadt im Westen veranstalteten die Benefizgala „IT´S FOR YOU“ zugunsten AIDS-betroffener.

Diese Gala bot alles, was man sich wünschen konnte – Show, Oper, Musical, Comedy und Theater. Um 20:00 Uhr stimmte ein Sektempfang auf die Gala ein und um 20:30 wurde dieser warme Sommerabend noch heißer – Die Gala begann mit Ali Osman, der Ex-Santana eröffnete nicht nur musikalisch, sondern zeigte auch, was man mit Percussions alles anstellen kann – ein Meister seines Fachs.

Nach den 3 „Damen“ von High Heels, die Partylaune verbreiteten, ging es dann mit Tanz der Vampire weiter. „Du musst nett zu mir sein“ mit Herbert (Tobias Weis) und Alfred (Stefan Poslovski) – aber was war denn das für ein Ende .... nach wilder Verfolgungsjagd, wie immer, zeigte sich Alfred kooperativ und ließ sich mit den Worten „Na ausnahmsweise“ von Herbert aus dem Saal tragen ....der Saal tobte. Monika Hirschle zog dann bei Ihrer Comedy-Einlage auch die Schwaben gehörig durch den Kakao.

Maria Theresa Ullrich, Margret Hills, Peter Kajlinger und Collin Hills bewiesen mit 2 Stücken, dass auch Klassik reizvoll sein kann. Nahtlos ging es weiter mit Tinnitus – nicht etwa ein Hörsturz, sondern 4 geniale Jungs, die a capella das Publikum in Ihren Bann zogen. Alexander Reuter glänzte gesanglich am Piano und begleitete sich auch noch selbst stimmlich mit Leningrad von Billy Joel – toll! Steffi Gugliara-Zeh brachte dann bissige Lieder aus den 20er Jahren, bevor Kevin Tarte als letzter Act vor der Pause dem Publikum von der „Unstillbaren Gier“ berichtete. Kevin gab alles, schwitzte mindestens genauso wie das Publikum und erntete tosenden und wohlverdienten Applaus für eine Gier der Extraklasse – Zwar ohne seine „Uniform“, dafür aber mit Zähnen bewaffnet nahm man ihm den Grafen auch so ohne weiteres ab.

Weiter ging es nach einer Pause wieder mit Ali Osman, der seinen Percussions zu „Maria, Maria“ einfach alles abverlangte und nach diesem Stück wohl völlig ausgepowert sein musste. Frank Neumann, zusammen mit Jürgen Seidel, einer der Moderatoren des Abends, verzauberte das Publikum nunmehr selber musikalisch mit dem wunderschönen Stück „The Rose“. Anschließend gab es von S.A.T.U einen Act aus Percussion, Sprechgesang und Tanz. Wieder war ein Musical-Start an der Reihe – Annika Bruhns, alternierende Elisabeth im gleichnamigen Musical brachte neben „I don´t know how to love him“ auch das Stück „Ich gehör nur mir“ aus Elisabeth – tolle Frau – tolle Stimme!

Dann kam Topas – was im Programm als Fingerballet angekündigt war, entpuppte sich als Zaubershow der Spitzenklasse, die ein ratloses Publikum mit der Frage zurückließ – wie macht er das nur? Die Frage wurde auch nicht beantwortet, da es im Programm zügig mit den
„Damen“ von DIVA´z weiterging – „Proud Mary“, „Sweet Transit“ und „We are family“ brachten wieder Discostimmung in das kleine Theater.

Nachdem das „Klassik-Team“ aus dem ersten Akt noch einmal das Publikum beglückte, ging es wieder mit TdV Casties weiter – aber was war das – wer waren die Damen auf der Bühne, die von Ihren Maskenbildnern betreut wurden und so ganz nebenbei auch noch „Ich bin was ich bin“ sangen – Es waren Tobias Weis, Stefan Poslovski und Diva Raymond Sepe. Schön, dass die Maskenbildner auch mal on Stage zu sehen waren, denn auch hier haben sie wirklich ganze Arbeit geleistet!

Eric Lee Johnson, bekannt aus Miss Saigon verzauberte dann das Publikum bevor es mit allen Beteiligten des Abends zum großen Finale ging.....“We are the world“ ein wunderschöner Ausklang dieses Abends – es war mittlerweile kurz vor halb eins.

Allen Künstlern, die für den guten Zweck unentgeltlich aufgetreten sind ein herzliches Dankeschön! Durch den Bericht eines Betroffenen im Rahmen der Gala, wurde auch den außenstehenden so richtig bewusst, wie schwer es AIDS-Kranke zum Teil in unserer Gesellschaft haben.

Mehr Infos zum Freien Theater KontroVERS findet Ihr hier auf www. kontrovers-theater.de

Ab sofort ist zusätzlich zu den Bildern, die ihr hier seht noch ein Bilderspecial im Bereich Fotos & Snapshots online!

Seitenanfang