Übersicht


TdV Aktuell 22.11.2017 - 02:01
 
02.04.2007 Vampire feierten Mitternachtsball im Theater des Westens

















Mit zahlreichen Ehrengästen feierten Berlins Vampire in der Nacht zum 1. April ein rauschendes Mitternachtsfest im Theater des Westens und den Einstand von Berlins neuem Vampirchef Jack Rebaldi. Er spielt den Grafen von Krolock und vertritt damit Thomas Borchert, der bis August auf Konzerttournee sein wird.

Knapp drei Monate nach der umjubelten Hauptstadtpremiere hat sich Polanskis Musical TANZ DER VAMPIRE zum Kultstück entwickelt. Nach über 100 Vorstellungen mit Biss seit der Hauptstadtpremiere im Dezember 2006 lud das hochkarätige Gruselensemble nach der Vorstellung am 31. März prominente Gäste, darunter die Schauspieler Winfried und Robert Glatzeder, Dieter Landuris mit Töchtern, Manuel Cortez, Karoline Herfurth, Doreen Jacobi, Sängerin Vanessa Petruo, Model Yvonne Hölzel, die Moderatorinnen Kim Fisher und Milka Loff Fernandes sowie Filmproduzent Artur Brauner mit Familie zum Tanz. Anlass war die Premiere des neuen Grafen von Krolock, Jack Rebaldi, der sein umjubeltes Debüt als Vampirgraf gab. Zahlreich erschienen auch tanzlustige Zuschauer, Vampirfans und sonstige Nachtschwärmer im Vampirkostüm zum Mitternachtstanz im raffiniert ausgeleuchteten wunderschönen Spiegelfoyer des Theaters des Westens. Als lebende Kulisse flanierten kostümierte Vampire zu Streichquartettklängen durch den Saal. Schlag Mitternacht übernahmen Castmitglieder das Szepter und verwandelten das Foyer in ein theatralisches Nachttierhaus. In einem mitreißenden Midnightshowspecial begleitet von einer Combo des TdW-Orchesters unter der Leitung von Bernd Steixner, präsentierten sich u. a. Katja Berg, Svenja Kühl, Matthias Dressel und Sven Fliege mit Songs aus "Elisabeth", "Jesus Christ Superstar" oder "Die 3 Musketiere". Alexander Klaws und Andrew Chadwick, die beide als Alfred auf der Bühne stehen, rockten das Haus mit "Die Schatten werden länger", Ulrich Wiggers, Wirt Chagal in TANZ DER VAMPIRE, moderierte im Frack und eröffnete mit einem Couplet aus Der Operette "Die Fledermaus" das Mini-Midnightprogramm. Zuvor stellte Moderatorin Milka Loff Fernandes Jack Rebaldi den begeisterten Fans vor. Bis weit nach 3.00 Uhr morgens, also zur besten Blutsaugerzeit, tanzten Vampire und gewöhnliche Sterbliche einträchtig vergnügt durch das Theater des Westens und feierten ein rauschendes Mitternachtsfest.

Die Filmproduzentenfamilie Brauner feierte mit den Vampiren vollzählig in den Geburtstag von Mutter Maria Brauner hinein, kurz nach Mitternacht war Vampirchef Jack Rebaldi erster Gratulant. In dem gebürtigen Schweizer Jack Rebaldi, der bis August Thomas Borchert als Graf von Krolock ablöst, hat das Berliner Vampirensemble einen neuen Obervampir, der die ebenso gruseligen wie komischen Fäden der Handlung fest in der Hand hält.

Jack Rebaldi erhielt eine umfangreiche Tanz-, Gesangs- und Schauspielausbildung in London, Kopenhagen, Lausanne und New York. Mit seinen perfekten Sprachkenntnissen in Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Dänisch und Spanisch fühlt er sich seit vielen Jahren auf den Bühnen Europas zu Hause. Wie kein anderer prägte Jack Rebaldi die Rolle des Munkustrap in Cats am New London Theatre und später am Teatro Coliseum in Madrid sowie im Theater am Potsdamer Platz Berlin. In London war er u. a. in Bless the Bride als Pierre zu sehen, in Bonn spielte er den Jean Cocteau in An Englishman, an Irishman and a Frenchman und in Frankfurt den Alphonse in The Boyfriend. Weitere große Theaterrollen waren der Don Juan in Bizets Carmen am Theatre Municipal in Lausanne, die Titelrolle in Dracula in Edinburgh und der Gilbert in Quand la Guerre sera Finie im Theater Salle Chaillot Paris. Jack Rebaldi wirkte in zahlreichen spanischen und englischen TV-Produktionen mit, darunter in "Dance - Der Traum vom Ruhm" und in "Chef!" von der BBC. Außerdem moderierte er bei Channel 4 seine eigene Quizsendung "Top! En français" und war in den Kinofilmen "Charlotte Gray" neben Cate Blanchett und "Reinas" neben Carmen Maura zu sehen.

Stage Entertainment
Seitenanfang