Übersicht


TdV Aktuell 22.11.2017 - 01:53
 
30.05.2003 Graf von Krolock räumt sein Schloss
Große Online-Auktion zugunsten UNICEF


















Am 31. August diesen Jahres ist es soweit: Die transsylvanischen Blutsauger aus TANZ DER VAMPIRE, dem erfolgreichen Kultmusical von Roman Polanski, tanzen in Stuttgart zum letzten Mal. Vampir-Oberhaupt Graf von Krolock, alias Kevin Tarte, beginnt schon jetzt damit, das Foyer seines Möhringer Vampirschlosses zu entrümpeln.

Acht tolle Ölgemälde, mit Abbildungen verschiedener bekannter Vampire, wie zum Beispiel Gary Oldman, Christopher Lee oder Bela Lugosi als Dracula, die seit der Premiere im März 2000 das Theaterfoyer des APOLLO Theaters zieren, will Graf von Krolock jetzt zusammen mit den Stuttgarter Nachrichten und der Stuttgarter Zeitung online versteigern. Den Erlös der Auktion möchte er aber nicht selbst verprassen, sondern ihn einem wohltätigem Zweck zuführen. Aus aktuellem Anlass hat er sich für das UNICEF-Projekt „Kinder im Irak“ entschieden: „Kinder in Not gibt es auf der ganzen Welt. Aber im Moment steht es besonders schlimm um die Kinder im Irak, da sie extrem unter den Auswirkungen des Krieges leiden. Nahrung und Medikamente sind knapp und es fehlt an sauberem Wasser.“ erklärt der sympathische Musicalstar aus Seattle. “Ich und meine Kollegen aus dem Stuttgarter APOLLO Theater möchten gerne helfen, die Situation dort zu verbessern.“ Kevin Tarte engagiert sich bereits seit fünf Jahren für UNICEF: als Gast-Solist wirkt er alljährlich bei der großen UNICEF-Gala in Hilden bei Düsseldorf mit.

Von Montag, 2. Juni bis Ende Juli wird er nun jeweils ein Ölgemälde pro Woche online unter
www.stuttgarter-nachrichten.de und www.stuttgarter-zeitung.de zur Versteigerung bringen. Das erste Kunstwerk zeigt ein Bildnis von Elisabeth Bathory, auch die „Blutsgräfin“ genannt. Diese Dame gehörte im 16. Jahrhundert einer der mächtigsten und erlauchtesten ungarischen Familien der damaligen Zeit an. Der Mythos sagt, dass diese sadistisch veranlagte Frau im Blut junger Mädchen badete, um sich auf diese Weise ihre Schönheit zu erhalten.

Das Startgebot liegt bei 250 Euro, die es nun zu überbieten gilt. Ab kommenden Montag können auktionsfreudige Kunstliebhaber und Vampirfans kräftig mitsteigern. Wer am Sonntag, 8. Juli, 16 Uhr das höchste Angebot abgegeben hat, darf das beliebte Sammlerstück im APOLLO Theater abholen und es mit nach Hause nehmen. Graf von Krolock persönlich wird das Gemälde dann übergeben.

Seitenanfang