Übersicht


TdV Aktuell 22.11.2017 - 05:27
 
22.04.2002 Ein Vorgeschmack auf "Das Phantom der Oper"
Maike Switzer & Raymond Sepe beim Brautkleiderball im SI






















Das SI-Centrum Stuttgart ist nicht nur Herberge zweier STELLA-Musicals. Nein – dem Besucher wird hier ein Urban Entertainment Center vom feinsten geboten, in dem er den Alltag abschütteln kann und in eine Welt eintaucht, die ihm Freizeitvergnügen vom feinsten, aber auch Entspannung pur bietet. Mit ein Grund, weshalb immer mehr Tagungen im SI-Centrum stattfinden und auch immer Bälle und Feste dort gefeiert werden.

Am Samstag fand der erste Brautkleiderball Baden-Württembergs im SI-Centrum statt und wartete neben einem gaumenschmeichelnden Buffet auch mit hochkarätigen Showeinlagen auf.

Zwei Namen waren Grund genug für uns, von diesem Ball zu berichten. Maike Switzer und Raymond Sepe waren angekündigt um den Besuchern des Balls einen ersten Vorgeschmack auf das „Phantom der Oper“ zu geben, das ab dem 18. Oktober durch die Katakomben des SI-Centrums wandeln wird. Pünktlich um 22:00 Uhr wurde es dann dunkel im Saal und die Bühne, die eben noch Tanzfläche war, gehörte nur dem Phantom der Oper und Christine. Gesanglich konnte Maike sich vorerst noch schonen, denn Raymond begann mit „Musik der Nacht“. Mit seiner gewohnt souveränen Stimme, seinen schauspielerischen Nuancen und nicht zuletzt einer Mimik, die trotz seiner Phantom-Maske Respekt einflösste, verzauberte er von Anfang an nicht nur Christine, sondern auch die mehr als 200 Besucher des Brautkleiderballs. Begeisterter Applaus leitete dann auch schon zum Liebesduett über, in dem Maike und Raymond sowohl stimmlich als auch schauspielerisch himmlisch miteinander harmonierten. Viel zu schnell war auch dieses Stück vorbei und man kam sich dann vor, wie beim Schlussapplaus vom Tanz der Vampire – Begeisterung brandete auf, doch leider blieben auch die hier aufkommenden Rufe nach Zugabe unerhört.

Es bleibt zu hoffen, dass das Phantom in Stuttgart ebenso hervorragend besetzt wird, wie es bei diesem Ball der Fall war. Man konnte den Eindruck haben, dass Raymond, der ja schon Phantom-Erfahrung in multiplen Rollen mitbringt, sich hier richtig warm gesungen hat. Auch Maike hatte sichtlich Spaß an diesem Abend und überzeugte mühelos. Wir hoffen, das Traumpaar dieses Balls ab Oktober auch einmal ein Stockwerk höher sehen und hören zu dürfen. Dort - über dem Saal Berlin - befindet sich nämlich die Musical-Hall 2, in der das Phantom am 18.10.02 nach Hamburg seine zweite Premiere in Deutschland feiert.

Ein Bericht über den Brautkleiderball mit Fotos folgt in den nächsten Tagen.

Seitenanfang