Übersicht


TdV Aktuell 20.11.2017 - 21:11
 
19.02.2001 Marjan Shaki-Pätzoldt
Premiere der neuen alternierenden Sarah








Sonntag, 18. Februar 2001 – es war ein schöner, sonniger aber kalter Tag in Stuttgart, der eigentlich nur durch wenig noch besser hätte gemacht werden können. Aber es stand ja noch ein Musicalabend an und Marjan Shaki-Pätzoldt hatte nach ihrem put in am Donnerstag heute Premiere in der Rolle der Sarah.

Schon beim ersten Duett mit Alfred „Nie gesehn“ hatte sie das Publikum in Ihren Bann gezogen und ließ diesen Bann auch bis zum Ende der Show nicht brechen. Diese traumhaft klare und gleichzeitig starke Stimme, die auch im Duett mit dem dominanten Grafen immer deutlich herauskommt, faszinierte einfach.

Auch die schauspielerische Leistung ließ einen nicht glauben, dass Marjan die Sarah an diesem Abend zum ersten Mal verkörperte. Eine jugendliche Schüchternheit, gepaart jedoch mit einem sehr koketten Einschlag, machte sie mit Fritz Schmid als Alfred zum Traumpaar des Abends. Wen dann bei den „Roten Stiefeln“ auch noch die Routine beim Öffnen des geschnürten Bündels da ist ( ,-) ) , dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Wie sollte es auch anders sein – auch diese Sarah wurde vom Grafen gebissen und verspürte dann selbst die Lust nach Blut......für Marjan hat die Weltherrschaft der Vampire begonnen.

Mit Marjan Shaki-Pätzoldt haben die Vampire nicht nur einen Glücksgriff gemacht, sondern auch für die Rolle der Sarah eine alternierende Position geschaffen. Die Chancen stehen also gut, Marjan, die erst im Juni 2000 Ihre Ausbildung an der Stage School of Music Dance and Drama in Hamburg beendet hat, auf der Bühne der Musical Hall Stuttgart zu sehen – es lohnt sich!

Marjan wünschen wir alles Liebe und viel Erfolg in Stuttgart!

Seitenanfang